Rezept: Schachbrettkekse mit Grüntee Pulver (Matcha)

minifilz758

Schachbrettkekse kennt man besonders zur Weihnachtszeit und klassisch mit Vanille – Schokoladengeschmack. Ich muss sagen, ich fand sie immer total lecker, traute mich jedoch nicht sie selbst zu backen. Das sieht eh so kompliziert aus…

Noch nie vorher gebacken, wagte ich also meinen ersten Versuch an Weihnachten. Ich wählte dazu Matchapulver aus, denn die grüne Farbe passt einfach hervorragend zu den Festtagen (Tannenbäume!). Eben ein absoluter Hingucker! Und wer Grünteekekse noch nicht kennt: keine Angst, sie schmecken süßlich, überhaupt nicht bitter, wie man von heißen übliche Tee Getränk gewohnt ist. Einfach mal probieren und genießen! ^-^ ♥

Zutaten

für 30 – 40 Stück

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Backpuler
  • 1 ½ TL Grünteepulver bzw. Matcha Pulver
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

1) Weiche Butter mit Puderzucker, Salz und Vanillezucker mit einem Handmixer vermischen. 1 Ei unterschlagen. Dann löffelweise Mehl und Backpulver dazugeben und nochmals mit dem Handmixer (Knethaken) auf niedrigster Stufe kneten.

Vom Teig ein Drittel entnehmen und Matchapulver mit dem restlichen Teig verkneten. Jeweils beide Teighälfte nun mit einem Nudelholz zu einem flachen Quader formen. Optimal: die Höhe nicht dicker als 2 cm. Warum? Das erfährt ihr später beim Erstellen der Streifen ;)

Dann jeweils Vanille -und Matchateig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen (wichtig!) ♥

minifilz759

2) Der Teig sollte zum Weiterverarbeiten nun fest sein und erleichtert so das Schneiden. Für das Sachbrettmuster von jedem Teig nun jeweils 1 cm breite Streifen schneiden. Verwende als Unterlage Alufolie, der Teig lässt sich leichter lösen. Vom gelben Teig braucht ihr 5 Streifen und vom grünen Teig 5 Streifen.

Die Teigstreifen mit verquiltem Eiweiß bepinseln und jeweils 1 hellen und 1 grünen Streifen nebeneinander legen, dann umgekehrt 1 grünen und 1 hellen Streifen darauf legen. Danach wieder 1 hellen und 1 grünen Streifen darauf legen.

Vom übrig geblieben grünen Teig so lang wie der fertige Schachbrettstreifen dünn ausrollen, ca. 0,5 – 0,8 cm dick und leicht mit Eiweiß bepinseln. Die Schachbrettstreifen darauf legen, mit dem Teig vorsichtig umhüllen und den Rand gut andrücken. Den Teig anschließend wieder komplett in Frischhaltefolie umwickeln und mindestens 2 Stunden kühlen.

minifilz760

3) Backofen auf 175 Grad vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank heraus holen und die beide Enden am Teigblock gerade abschneiden. Dann 0,5 cm dicke Schreiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Plätzchen etwa 12 – 15 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

♥ Fertig!
Besonders gut schmecken die Schachbrettkekse am zweiten Tag :)

Haltbarkeit: 3 – 4 Wochen

Der Trick für die Schachbrettkekse

Die Kühlzeit muss unbediiiingt beachtet werden, so lässt sich kinderleicht die Streifen erstellen. Es gibt kein „aber ich habe keine Lust zu warten“ ;) Auch nach der zweiten Kühlzeit vermeidet man, dass das schöne Muster beim Schneiden schief eingedrückt wird.

Woher bekommt man Grüntee – bzw. Matcha Pulver?

Bei gut sortierten Teeläden, Asialäden oder auch online. Matchapulver stammt aus Japan und ist recht teuer. In guter Qualität kosten 50 g etwa 12 – 20 Euro und das Pulver sollte eine hellgrüne frische Farbe haben. Bei günstigeren Versionen kommen die Kekse evtl. geschmacklich nicht zur Geltung.

Viel Spaß beim Backen ♥

Bis dann, eure Kate ♥

Edit: Dieser Blogeintrag habe ich von meinem alten Blog exportiert. Leider konnte ich eure Kommentaren nicht mitnehmen. Siehe Eintrag „Alte Blogeinträge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *